Weinlagen

Weinlagen

Mit der Ausdehnung der Weinlagen auf vier Gebiete wird die Vielfalt weiter ausgebaut – Jede Rebsorte hat bestmögliche Voraussetzungen für die Entwicklung und das Wachstum.
Qualität steht an erster Stelle

Qualität steht an erster Stelle

Zu den Besonderheiten des Weinguts zählen die Vielfalt und die Ausdehnung der unterschied­lichen Lagen der Weinberge. Die Anbauregion Baden erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung über eine Länge von 400 Kilometern. Das Weinland ist die drittgrößte Weinbauregion in Deutschland und gleichzeitig das wärmste und sonnenreichste Gebiet der Bundesrepublik, was der Qualität der genussvollen Weine zugutekommt. Als einzige Anbauregion Deutschlands wurde Baden daher der europäischen „Weinbauzone B“ zugeordnet. Das verbindet die Region mit bekannten französischen Gebieten wie etwa dem Loire-Tal oder der Champagne.

Boden, Klima und Relief bestimmen Geschmack, Geruch und Charakter des Weines, ob leicht, gehaltvoll, fein, kräftig, dezent oder würzig. Das Anbaugebiet der Weine von Siegbert Bimmerle umfasst eine Ausdehnung von mehr als 90 Kilometern, beginnend im Norden Badens in Baden-Baden über Oberkirch und Durbach bis tief in den Süden nach Ettenheim/Ringsheim. Diese Größe ermöglicht es, vielfältige Weine mit unverwechselbarem und immer wiederkehrendem Ausdruck zu kreieren. Durch ihr Können und ihre Erfahrung gelingt es der engagierten Winzerfamilie, die Besonderheit einer jeden Weinsorte, die in dem für sie günstigen Gebiet wachsen kann, in den Vordergrund zu stellen und so das Beste aus dem jeweiligen Lesegut herauszuholen.

Das Zusammenspiel der Natur mit dem Geschick der Winzerfamilie bezeichnet man in der Branche als Terroir. Für Siegbert Bimmerle und sein Team bedeutet dies nicht modisches Beiwerk, sondern spürbare Qualität und genussvolle Vielfalt.

Mit einem Klick zu unseren Weinlagen.

image/svg+xml

Die Region:

Baden

Das Gebiet:

Nördliche Ortenau mit Baden-Baden

Die Weinlage:

Mauerberg, Stich den Buben und mehr

Der Boden:

Arkosesandstein mit hohem Porphyranteil, zum Teil auch Festgestein

Der Wein:

Riesling, Sauvignon Blanc

Typische Merkmale:

Die Weine sind sehr verspielt, haben Ausdruck und Mineralität, aber auch Kraft und Länge.

Karte: Nördliche Ortenau mit Baden-Baden

Die Region:

Baden

Das Gebiet:

Nördliche Ortenau bei Bühlertal

Die Weinlage:

Sternenberg, Engelfelsen und mehr

Der Boden:

Granitverwitterungsboden

Der Wein:

Spätburgunder

Typische Merkmale:

Die Weine sind fruchtig und in ihrer Art etwas leichter, aber sehr samtig und finessenreich. Als Besonderheit gilt, dass diese Reben bereits 30 bis 45 Jahre alt sind.

Karte: Nördliche Ortenau bei Bühlertal

Die Region:

Baden

Das Gebiet:

Mittlere Ortenau rund um Oberkirch und Durbach

Die Weinlage:

Renchtäler, Schloßberg, Plauelrain, Kochberg und mehr

Der Boden:

Granitverwitterungsboden

Der Wein:

Grauburgunder, Weißburgunder, Müller-Thurgau, Riesling und Spätburgunder

Typische Merkmale:

Die Weine zeigen viel Fruchtigkeit, sind schlank, besitzen eine etwas stärkere Säurestruktur und durch den sehr mineralischen Boden auch viel Charakter.

Karte: Mittlere Ortenau rund um Oberkirch und Durbach

Die Region:

Baden

Das Gebiet:

Südliche Ortenau bzw. nördlicher Breisgau bei Ettenheim/Ringsheim

Die Weinlage:

Kronenbühl, Kaiserberg und mehr

Der Boden:

Kalkgesättigter Lössboden

Der Wein:

Auxerrois, Chardonnay sowie alle Burgundersorten

Typische Merkmale:

Die Ähnlichkeit der Anbaubedingungen mit jenen im Burgund erlaubt es, die Güte des Weines ohne überflüssige Worte zu erklären – kräftig mit viel Länge und Struktur.

Karte: Südliche Ortenau bzw. nördlicher Breisgau bei Ettenheim/Ringsheim